Reiseveranstalter in Südamerika

Unser Unternehmen in Südamerika wurde 2004 gegründet und wir können stolz behaupten, dass unser Team aus Mitarbeitern und Guides der Umgebung besteht.
Das Team von Südamerikatour besteht aus Personen, die Ihr bestes für Sie geben. Dabei handelt es sich nicht nur um Arbeitskollegen, sondern um Freunde, die miteinander arbeiten. Hierdurch wird eine gute Organisation ermöglicht und alle Mitarbeiter können ihr bestes leisten, um den Ansprüchen der Kunden vollkommen gerecht zu werden. Deshalb ist auch unser Leitspruch „emotional und persönlich“, welcher mit unseren Sozialprojekten in Einklang steht.

 
Südamerika Tour

Südamerika Tour organisiert in regelmäßigen Zeitabständen Gesundheitskampagnen, in denen es beispielsweise um Aufklärung geht. Wir setzen uns auch für Armenspeisungen oder Hilfskampagnen für die Opfer von Klima - und Naturkatastrophen ein. Desweiteren werden Feste für kleinere Kinder organisiert.

Neben diesen Kampagnen gehen monatliche Spenden an verschiedene öffentliche Schulen und Institutionen, die z.B. für Vorträge über den Umweltschutz verwendet werden. Aufgrund unserer sozialen Aktivitäten wurden bereits Reportagen über unsere Arbeit gedreht.

 
Hugo Centi Cabrera

Hugo ist der Chef unserer Agentur und damit eine der Hauptpersonen. Er lebte 3 Jahre lang in der Schweiz, weshalb er verschiedene Sprachen spricht. Hugo studierte Tourismus in Arequipa. Außerdem blickt er auf eine lange Karriere als Reiseleiter in ganz Südamerika zurück. Zusammen mit Lizbeth gründete er die Agentur. Hugo ist eine sehr freundliche und witzige Person, was ihn, zusammen mit seiner langjährigen Erfahrung, zu einem der besten Guides der Agentur macht. Zusätzlich konnte Hugo in einigen namhaften Dokumentationen mitwirken, wie zum Beispiel von Petro Brass (Brasilien), Televisora CCTV (China), Televisora Red Globo (Brasilien), BBC (London), Productora RW Cine Channel (Brasilien), Expedition “Cristóbal de Acuña 2006 TVE” (Spanien) und die naturwissenschaftliche Expedition zu den Quellen des Amazonas (Brasilien).

 
Lizbeth Junco Cabrera

Lizbeth übernimmt die Büroleitung unserer Agentur in Arequipa und ist die direkte Ansprechpartnerin für alle Touren. Sie ist eine sehr kompetente, verantwortungsbewusste und freundliche Frau. Ihren Abschluss als Tourismusfachkraft machte sie an der Universität “San Agustín” in Arequipa. Lizbeth spricht Englisch und lebte lange Zeit im Colca - Tal. Aufgrund dessen und ihrer vielen Reisen besitzt sie weitreichende Kenntnisse in Sachen Geographie und Kultur des Landes. Sie steht Ihnen stets mit jeglichen Informationen über unsere angebotenen Touren zur Verfügung. Lizbeth ist aufgrund ihrer Kenntnisse, Persönlichkeit und ihrem Führungsstil eine der wichtigsten Personen in unserer Agentur.

 
Jose Antonio Callo Ito

José Antonio ist einer unser speziell ausgebildeten Reiseleiter für Extremsportarten. Er hat besonders viel Erfahrung auf diesem Gebiet und kennt ganz außergewönliche Routen und Touren in Peru. Er ist 35 Jahre alt und seine Leidenschaft sind Abenteuer - “of Road” - Touren mit dem Land Cruiser und Wandertouren auf den schneebedeckten Gipfeln des Landes.

 
Simon Bidwell

Simon ist Schriftsteller und stammt aus Neuseeland. Er hat in London, Miami, Guatemala und Arequipa gelebt und wohnt zurzeit wieder in seinem Heimatland. Er spricht Spanisch und Englisch. Sein Ziel ist es, jedes typisch arequipeño / peruanische Gericht und Getränk kennenzulernen.

 
Über unser Sozialprojekt

Südamerika Tour befasst sich schon seit langem mit den nationalen und lokalen Problematiken. Dazu gehören unter anderem Armut, Unterernährung und mangelnde Bildung. Wir sind uns bewusst, dass der Tourismus Einnahmen generieren kann, die wiederum für die Bekämpfung dieser Probleme genutzt werden können. Aus diesem Grund wird ein Teil unserer gesamten Einnahmen an verschiedene Sozialprojekte gespendet, die wir jedes Jahr organisieren.

Auf diese Weise können Personen, die sich für diese Projekte interessieren, indirekt einen Beitrag leisten. Außerdem können Sie gerne kleine Geschenke wie Stifte, Malbücher oder Hefte mitbringen. Wir selbst sorgen dafür, dass sowohl die Geschenke als auch das Geld bei den Menschen ankommt, die anders keinen Zugang dazu haben.